Nachhaltig Drucken heißt Verantwortung übernehmen

Wir verstehen uns als Dienstleister für Gesamtlösungen im Bereich der visuellen Kommunikation. Hier kommt es auf den individuellen Medienmix an, um Ihre Leistungen erfolgreich zu vermarkten. Dabei nehmen wir die Herausforderungen des Umweltschutzes an und setzen auf Glaubwürdigkeit, Transparenz und Nachvollziehbarkeit der Maßnahmen. 

Auch in Zukunft wird Papier voraussichtlich der Informationsträger Nr. 1 bleiben, trotz der dynamischen Entwicklung der digitalen Medien. Dafür werden riesige Mengen Holz benötigt. Da dem Einsatz von recyceltem Papier Grenzen gesetzt sind, wird die Verwendung von nachhaltig produzierten Neufasern immer wichtiger. So kann das ökologische Gleichgewicht erhalten bleiben. Wir setzen im Druckprozess aber nicht nur auf die Verwendung von nachweislich nachhaltig produziertem Holz, sondern auch auf die klimaneutrale Weiterverarbeitung und die maximale Emissionsvermeidung in der Produktion. Daher haben wir uns für die Zertifizierung nach international anerkannten Standards entschieden, kontrolliert und verifiziert durch den TÜV Nord.

Was wir sonst noch für unsere UMWELT LEISTEN

Wir setzen auf die Kombination von Herkunftsnachweisen des verwendeten Rohstoffs und Emissionsvermeidung in der Produktion. Doch wir können mehr für unsere Umwelt tun und das machen wir auch:

  • chemiefreie Druckplattenentwicklung
  • Verwendung mineralölfreier Druckfarben
  • alkoholfreies und alkoholreduziertes Drucken (maschinenabhängig)
  • getrennte Entsorgung aller Abfälle
  • Stromproduktion durch eigene Solaranlage
  • Reduzierung des Papierverbrauchs durch Mess- und Regeltechnik
  • Steigerung der Verwendung von Recyclingpapier
  • Einsatz von Frischfasern aus nachhaltiger Waldwirtschaft
  • Fahrzeuge mit Partikelfilter und Start-Stop-Automatik

Institutionen, die über Ländergrenzen hinweg gemeinsam mit Umweltverbänden, Sozialverbänden sowie Unternehmen für eine umweltgerechte, sozial verantwortliche und dennoch ökonomisch tragfähige Waldwirtschaft eintreten, setzen Standards:

Pro Umwelt:

  • keine Rodung intakter Wälder
  • Erhaltung der Artenvielfalt
  • Verzicht auf Pestizide

Pro Mensch:

  • keine Verletzung der Menschenwürde
  • Anerkennung traditioneller Waldnutzungsrechte
  • Garantie umfassender Arbeitnehmerrechte
  • regelmäßige Aus- und Weiterbildung

Pro Wirtschaft:

  • effiziente und schonende Ressourcennutzung
  • regelmäßige Erstellung von Wirtschaftsplänen
  • Steigerung der Produktvielfalt